Archiv 2016

Ringablesung am 20.06.2016 von Th. Geiger

ich habe am Montag den 20.06.2016 ein paar Bilder der Storchennester gemacht und dabei den Aufruf zur Mithilfe gelesen. Zwei Störche habe ich mit lesbarem Ring fotografiert.

Folgende Nummern:
DEW 5X581
DEW 6X179
DER A8547

 

Ringablesung A. Laber am 06.04.2016

Gegenüber der Lagune der zweite Horst in unmittelbarer Nähe der Graureiher. Ein Brutpaar. Das Männchen hat keinen Ring, das Weibchen die Nummer DEW 5X581. Lebend und gesund, am 06.04.2016, schwarzer Elsa-Ring am linken Bein.

Danke für die tollen Bilder, Herr Laber!

Auswertung: In unserer Datenbank wird der Storch nicht geführt. Falls wir Rückmeldung der Vogelwarte bekommen, werden wir hier berichten/ergänzen.

 

Ringablesung A. Laber am 04.04.2016

DEW 6X179 , lebend und gesund bei Futtersuche, vom 04.04.2016, schwarzer Elsa-Ring rechts.

Auswertung: In unserer Datenbank wird der Storch nicht geführt. Falls wir Rückmeldung der Vogelwarte bekommen, werden wir hier berichten/ergänzen.

 

Fund in der Mainzer Strasse am 07. März 2016

Frau Keller von der Wildtierrettung Untertaunus

Am Sonntag, den 07. März fand Frau Keller von der Wildtierrettung einen verletzten Storch mit der Ring-Nummer DER A1523.
Am Samstag, den 12. März, wurde der Storch gesund auf dem Wasserwerkgelände entlassen. Bilder und ein ausführlicher Bericht hier.

 

Ringablesung von Anette Reinhard

Ringablesung am 10.03.16, Nachmittags auf dem Schiersteiner Wasserwerkgelände, abgesägter Baum zaunnah.
Kopulierende Weißstörche auf Nest mit den Ringen DEW 8X811 und DEW H553.

Vielen Dank. Wir werden mehr berichten, wenn wir Rückmeldungen der Vogelwarte erhalten. Es sind keine Schiersteiner Störche, sondern Gäste in dieser Brutsaison.

Ringablesung von Arno Laber

Foto Arno Laber

Ablesung am 21. Februar 2016 von Herrn Laber

Ihrem Aufruf auf der Internetseite folgend möchte ich Ihnen meine Storchensichtung melden. Gestern standen zwei Störche an den B-Teichen sehr repräsentativ nahe am Zaun und haben Gefiederpflege betrieben. Der eine war unberingt, der zweite hat die Ringnummer A715. Auf dem Horst auf der gegenüberliegenden Seite von der Lagune hat der eine Storch die Nummer DEW 6X423.

Vorläufige Auswertung der Ablesung vom 21.02.2016

Dieser Storch mit der Ring-Nummer A715 ist in Schierstein auf dem Wasserwerkgelände auf dem Horst Nummer 4 geschlüpft und wurde am 25. Mai 2001 beringt. Er wird bald 15 Jahre alt werden. Er wurde in Spanien in 2001 und 2002 und in Frankreich in 2003 abgelesen. Dann schaffte er es, sich bis heute unsichtbar zu machen. Ganz genau bis zum 21.01.2016, denn da konnte Arno Laber diesen Storch hier in Schierstein erneut abgelesen. Ein alter Bekannter, wenn man so will. Auf welchem Horst er dieses Jahr brüten wird, ist noch unklar.

A715, 25.05.2001, Schierstein,
04.10.2003 Le Plantay Ain Frankreich, lebend u gesund,
10.09.2002 Dos Hermana Sevilla Spanien, lebend u gesund,
18.10.2001 V.R.S.U. De Miramundo Cadiz Spanien, Beringer freigelassen

Zur Ablesung des Storches DEW 6X423 liegen uns keine Daten vor. In Schierstein ist dieser Storch jedenfalls nicht geschlüpft und nicht beringt worden.

Die Ringablesungen werden der Vorgelwarte gemeldet und dort ausgewertet.

Fundmeldungen in 2015

Es kamen 21 Fundmeldungen von der Vogelwarte Helgoland - davon 2 Erstmeldungen. Alle lebend gefunden.

5 Fundmeldungen in Deutschland, davon ein Storch 16 Jahre alt, Männchen, abgelesen in Dedeleben im Harz

1 Fundmeldung aus Villeveyrac, Frankreich

15 Fundmeldungen aus Spanien. Als Fundort wird bei fast allen Meldungen Ciudad Real und "Rubbish Dump" angegeben. Rubbish Dump bedeutet ganz einfach Müllhalde.

Immer mehr unserer Schiersteiner Störche fliegen in Spanien die Müllhalden an und verweilen dort auch, laben sich regelrecht an unserem Abfall und denken nicht im Traum daran, sich frisches Futter von Wiesen und Auen in der Umgebung zu fangen. Sind Sie faul geworden? Diese und andere Fragen werden in einem Artikel und einem Video auf 3Sat erörtert.

Die Links dazu haben wir Ihnen im nachfolgenden Absatz bereit gestellt.